Gesprächskreis für Hochsensible Menschen in Freiburg

Es gibt einen Gesprächskreis für hochsensible Menschen in Bad Krozingen. Ich leite diese Gruppe als psychologische Beraterin.

Das Ziel der Teilnahme dieser Gruppe dient dazu, zu erfahren, dass es andere Menschen gibt, die verstehen und nachvollziehen können, wie es mir geht. Eine geschütze Atmosphäre zu haben, in der ich mich mit meinen Befindlichkeiten zeigen und (noch) besser kennen lernen kann. Und zu „lernen“, sich in dieser Welt zurecht zu finden, die oft „unseren“ Bedürfnissen so wenig entspricht.Ich möchte Mut machen, sich in dieser Gruppe zu trauen, neues Verhalten auszuprobieren auf Basis von gegenseitigem Wohlwollen.

Diese Gruppe kann Menschen, die sich in (schweren) Krisen befinden, leider nicht auffangen. Wer Hilfe braucht oder sucht, kann gerne in meine psychologische Praxis  kommen. Dort biete ich auf einer professionellen Ebene achtsame Unterstützung an. Mehr Informationen zu meiner Praxisarbeit findet man unter www.chenoah.de.

Der Fokus des Austausches ist ressourcenorientiert. Oft sind sich Menschen ihrer Ressourcen gar nicht bewusst oder haben sie vergessen. Es werden also Ressourcen wieder gefunden oder neue entdeckt. Und wir werden uns über die positiven Aspekte der Hochsensibiliät austauschen.

Damit eine Gruppe entstehen kann bzw. erhalten bleibt, braucht es Verbindlichkeit. Ich weiß, dass Hochsensiblen das manchmal schwer fällt. Deshalb sind die Zeiträume für eine Verbindlichkeit sehr kurz. Nämlich 4 mal. Danach kann man sich entscheiden, ob man dabei bleibt oder aussteigen/aussetzen möchte.

Ein Abend dauert zwischen 1,5 und 2 Stunden und wird 1-2 mal pro Monat am Freitag Abend (Beginn 19 Uhr) stattfinden. Die Kosten pro Abend betragen 10 Euro.

Der nächste Termin, an dem neue TeilnehmerInnen einsteigen können, ist Freitag, 08.09.2017.

Wer sich durch diese Form von Austausch angesprochen fühlt, kann gerne eine e-mail schreiben an info@hochsensibel-freiburg.de mit Kontaktdaten. Ich melde mich gerne.

Herzliche Grüße

Ursula Chenoah

Kommentare sind geschlossen.